19. Pokalspringen in Bonn Bad Godesberg wieder ein Erfolg.

19. Pokalspringen in Bonn Bad Godesberg

Vom 24.-25.06.2017 war es wieder soweit der SMB richtete das 19. Pokalspringen im Kunst- und Turmspringen in Bonn Bad Godesberg unter der Leitung des SSF Bonn 1905 e.V. und der TPSK 1925 e.V.,aus.
Teilnehmende Vereine :
PSV Eindhoven
SBC2000
De Dolfijn Amsterdam
Aquarijn Diving Team
SV Neptun Aachen
Duisburger SSC
Team Baden
AWV09 Hamburg
SB Bayern 07 Nürnberg
SV Münster 1891
TPSK 1925 e.V.
Das Besondere am Pokalspringen die 1m und 3m Wettkämpfe werden im Team ausgetragen. Ein Team besteht jeweils aus einem Anfänger und einem fortgeschrittenen Springer. Gewonnen hat das Team das zusammen die meisten Punkte erspringt.
Zudem wird am Ende aller Wettkämpfe die beste Mannschaft mit einem Pokal geehrt.
Diese war auch dieses Jahr wieder die TPSK 1925 e.V., mit 9793,70 Punkten, vor dem PSV Eindhoven (6246,85 Punkten) und dem Team Baden (5615,80 Punkten).
Der durch den TPSK repräsentierte Schwimm Bezirk Mittelrhein sorgte mit starken Leistungen für einige Plätze unter den Top 8 in den Einzel-Wettkämpfe.
Lotte Dittmar wurde mit ihrem Partner Dylan van Irsel aus Eindhoven zweite im 1m Wettkampf. Das Kölner Paar Maya Holzmann und Florian Krystofiak sicherten sich den 8.Platz.
Im 3m Wettkampf konnte Alexander Ivanov mit seinem Partner Thijs Jansmann aus Amsterdam siegen. Florian Krystofiak sprang mit seinem Anfänger auf Platz 4.
Auch in den Turm Wettkämpfen zeigten die Kölner, dass sie vorne mitspringen können. Bei den Frauen sprang Jana Hönmann mit 180,65 Punkten auf den 4.Platz. Bei den Männern erreichte Ruben van der Kall Platz 3 mit 197,95 Punkten.
Auch die anderen Kader-Athleten des Schwimm Bezirk Mittelrhein zeigten starke Leistungen und bewiesen wiedermal, dass sie sich auch gegen internationale Konkurrenz behaupten können.
Das Trainerteam der Kölner Edith Wicharz, Jürgen Weuthen, Yilmaz Alp , Rebekka Axer und Gabriella Gulyas sind sehr zufrieden mit allen Leistungen ihrer Athleten und freuen sich auf das 20.Pokalspringen im nächsten Jahr.