Gerhard Hetz verstorben

Gerhard Hetz verstarb am 19. Mai 2012 in seiner Wahlheimat Mexico.

Der zweifache Schwimm-Weltrekordler und zweifache Sportler des Jahres, Gerhard Hetz, war nicht nur ein herausragender Schwimmer auf internationaler Ebene, sondern entwickelte sich nach seiner überragenden Schwimmerkarriere zu einem der besten und erfolgreichsten Schwimm-Trainer.
In dieser Funktion war er sowohl für Blau-Weiß Bochum und die SSF Bonn aber ganz besonders beim SV Rhenania Köln erfolgreich. Mit seinen Kölner Schwimmerinnen und Schwimmern errang er 31 internationale Medaillen.
Untrennbar verbunden bleiben mit seinem Namen u.a. der Doppelweltmeister Rainer Henkel, Vizeweltmeister Peter Sitt sowie die Olympiamedaillengewinnerinnen Ina Beyermann und Petra Zindler. Sein damaliger Co-Trainer war Elmar Schneider, der heutige Sportliche Leiter im SC Aqua Köln 2008 e.V.
Gerhard Hetz schloss sich, wie andere ehemalige SVR-Schwimmer auch, dem neu gegründeten Schwimmclub Aqua Köln 2008 e.V. an.
Erst vor wenigen Wochen wurde er auf der Mitgliederversammlung des SC Aqua Köln zum Ehrenmitglied ernannt.

"Und immer sind irgendwo Spuren seines Lebens: Gedanken, Bilder, Augenblicke und Gefühle. Sie werden uns immer an ihn erinnern und ihn uns nie vergessen lassen."

Der Kölner Schwimmsport wird Gerhard Hetz ein ehrendes Andenken bewahren.

Schwimmclub Aqua Köln 2008 e.V.
Holger Schneider - Vorsitzender